SONDERAUSSTELLUNG 

Zur russischen Front. Bilder und Impressionen von Aldo Salvadei 1941-1942

SHARE

ZUR RUSSISCHEN FRONT
Bilder und Impressionen von Aldo Salvadei
1941-1942

 

Öffnungszeiten
Von 9. Marz bis 16. Juni 2019
Von Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr

 

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Bildern, die der Leutnant und Arzt Aldo Salvadei beim Abtransport von Verwundeten an der russischen Front im Zweiten Weltkrieg gemacht hat.

Die Aufnahmen stammen von zwei Frontreisen, die er zwischen dem Sommer 1941 und dem Winter 1942 unternommen hat. An Bord des Verwundetentransportzuges Nr. 7 gelangte Salvadei zwar nie direkt an die Front, durchquerte aber auf der Reise die weiten Flächen Osteuropas, wobei er ebenso Bilder von scheinbar friedlichen ländlichen Gegenden und Städten im Hinterland, wie von bombardierten Gehöften und Dörfern machte. Auf seiner Reise traf er auf Bauern, Zivilisten, aber auch auf russische Kriegsgefangene, die ihm immer mit neugierigen und nie banalen Blicken begegneten.

In der Ausstellung ist auch eine Uniform einer italienischen Rotkreuzschwester aus dem Besitz von Antonietta Gerola zu sehen, die dem Museum vom Inspektorat der Freiwilligen Italienischen Rotkreuzschwestern der Autonomen Provinz Trient geschenkt wurde.